13-12-2017 , 02.18 Uhr
 
  Home | Produkte

Produkte

Produktdatenbank

Toranlagen

Das Angebot an Toren ist heutzutage so vielfältig, dass es für den Metallbauer immer schwieriger wird, den Überblick zu behalten. Obwohl der Metallbauer als Lieferant und Monteur eines Tores nur selten auf Architekten und Planer bei ihrer Entscheidung für die richtige Torbauart Einfluss nehmen kann, ist sein Fachwissen oft gefragt. Das ist besonders dann wichtig, wenn es sich um die Ausstattung alter Gebäude mit neuen Toren handelt oder wenn bei der Planung neuer Bauten torartspezifische Anforderungen an das Bauwerk vernachlässigt wurden.

Im Unterschied zu ausschließlich privat genutzten Garagen- und Hoftoren ist der Einbau von Industrietoren mit wesentlich höheren Kosten verbunden. Deshalb ist die richtige Torauswahl hier noch wichtiger. Die Auswahl wird insbesondere dadurch erschwert, dass inzwischen sehr viele Torarten für unterschiedliche bauphysikalische Anforderungen und mit Ausstattungen für verschiedene Nutzungsanforderungen bei einer Vielzahl von Herstellern verfügbar sind.

Auch von den Herstellern werden bezogen auf eine Gebäudeart Empfehlungen für eine oder mehrere geeignete Torarten gegeben. Es bleibt jedoch mindestens die Frage nach den richtigen Eigenschaften eines Tores mit Antrieb und Steuerung für die jeweils geforderten Einsatzbedingungen. Grundsätzlich ist dabei von folgenden Kriterien auszugehen, die sich aus dem Charakter des Gebäudes oder abzuschließenden Raumes und aus den erforderlichen Schutzzielen ergeben:


 Aufbau des Torblattes, - flügels, - panzers oder - behanges
 Ausstattungsgrad des Tores entsprechend Schutzziel, Nutzungsbedingungen, gültigen Normen, Richtlinien, Prüfzertifikaten und Zulassungen.

Nach der (bei Neubauten) im Normalfalle bereits in der Planung zu treffenden Entscheidung für eine bestimmte Torart müssen die für den Einbau erforderlichen statischen, platzmäßigen und montagebedingten Voraussetzungen bei der Erstellung des Gebäudes vorgesehen werden. Doch leider sieht die Praxis (und die Kenntnisse) in den Planungs- und Architekturbüros anders aus. Oft wird erst zum Zeitpunkt der Bauausführung und Auftragserteilung an den Torlieferanten im Rahmen der technischen Klarstellung und der Einsicht in Pläne und Aufmaß erkennbar, dass das vorgesehene Tor nicht einsetzbar oder montierbar ist. Manchmal werden schon Installationstrassen der Haustechnik im Einbau- und Abstellbereich des Tores zu unüberwindlichen Hindernissen. Ebenso kann es bei einem Altbau vorkommen, dass eine bestimmte Torart gefordert wird, aber deren Einbau aus statischen und/oder platzmäßigen Gründen nicht möglich ist.

Wir bieten Ihnen sämtliche auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneiderte Lösungen.

Nach Ihren Vorstellungen oder unseren Vorschlägen verwirklichen wir Ihnen gerne die gewünschte Toranlage. Mit und ohne Automatisierung!

[zur Übersicht]
optimiert für 1024*768 @ 32bit & FireFox 3.x
Home Produkte Partner Leistungen Service Lexikon Firmenprofil Historie Kontakt