23-10-2017 , 21.06 Uhr
 
  Home | Lexikon

Lexikon

Die Wissensdatenbank

MAG - Schweißen

Beim MAG - Schweißen verwendet man aktive reaktionsfähige Gase als Schutzgase.Dazu gehören CO 2 und Mischgase aus Argon mit CO2 oder O2.Diese Schutzgase haben einen wesentlichen Einfluß auf den Werkstoffübergang am Lichtbogen, auf die Einbrandtiefe, die Nahtform und die Spritzerbildung.Nachteile dieser preisgünstigen Schutzgase sind der Abbrand von Legierungselementen und eine Verminderung der mechanischen Gütewerte des Schweißgutes.Durch entsprechende Auswahl des Zusatzwerkstoffes kann die Qualität der Naht beeinflußt werden.Das MAG - Schweißverfahren wird zum Schweißen von unlegierten und niedriglegierten Stählen angewandt.
[zur Übersicht]
optimiert für 1024*768 @ 32bit & FireFox 3.x
Home Produkte Partner Leistungen Service Lexikon Firmenprofil Historie Kontakt